Zum Inhalt der Seite springen
SucheMeine vh0

Gesundheit

Hybrid-Ausbildung: Yoga Coaching

Für fortgeschrittene Übende und Lehrende

Dozentin: Anna E. Röcker

Anmeldung nur über Fachbereich möglich.

Die Ausbildung besteht aus Selbststudium, eigener Übungserfahrung und Praxisseminaren.
Die Teilnahme an der Ausbildung ist auch online möglich (via Zoom).

Bedeutung der Ausbildung
Coaching bezieht sich in der Regel immer auf die Anleitung und Rückmeldung zu spezifischem Wissen und Fertigkeiten für ein bestimmtes Gebiet des Lebens (Management, Sport, Gesundheit etc.) In dieser Ausbildung geht es um den eigenen Lebensweg, um den Zugang zum eigenen „inneren Coach“ mit dessen Hilfe das Leben aus der inneren Mitte heraus gestaltet werden kann, unabhängiger von Beeinflussung von außen.

Der Yoga-Weg bietet sich dabei in Theorie und Praxis als ein perfekter Weg des Selbst-Coachings oder Inner Coachings an. Im Achtstufigen Weg des Patanjali finden sich dazu viele Aspekte der Persönlichkeitsentwicklung auf ganzheitlicher Ebene.  
Diesen Weg werden wir mit Blick auf Coaching-Konzepte und Inhalte der Analytischen Psychologie nach C.G. Jung betrachten ebenso wie hinsichtlich der aktuellen Erkenntnisse der modernen Gehirnforschung und Kognitionswissenschaft.
Die sich daraus ergebende Methode des Yoga Coaching kann sowohl zur eigenen Weiterentwicklung eingesetzt als auch an andere weitergegeben werden. Schwerpunkte dieser Arbeit sind u.a.: eine Bewältigungsstrategie auf Basis des Yoga zu entwickeln für die vielfältigen Herausforderungen des Lebens, Unterstützung bei der Ziel-Findung in der jeweiligen eigenen Lebenssituation, Förderung der ganzheitlichen Gesundheit.
Neben den theoretischen Grundlagen umfasst die Ausbildung viele praktische Übungen aus der Yoga- und Coaching-Praxis.

Ziele der Ausbildung
Yoga als Methode des Selbstcoachings für eigene Lebensgestaltung und Entwicklung auf allen Ebenen einzusetzen
Konkrete Modelle für die Einbeziehung der Übungspraxis aus dem Yoga-Coaching in die eigenen Yoga-Kurse erarbeiten zu können – z.B. für Yoga-Seminare mit entsprechender Themenstellung (Selbstmanagement, Selbstfürsorge, Ressourcen-Aktivierung, Stärkung des Immunsystems, Umgang mit Krisen etc.)
Einzelarbeit in Yoga-Coaching anzubieten (Voraussetzung dafür ist eine Yoga-Ausbildung)
Yoga-Coaching in die eigene therapeutische Arbeit mit Klienten/Patienten einzubeziehen.

Leiterin der Ausbildung
Anna Elisabeth Röcker, Studium an der Universität Winchester/GB mit Master-Abschluss (M.A.), Ausbildung am C. G. Jung Institut in Zürich, Musiktherapeutin (G. I. M.), Heilpraktikerin, Yoga-Lehrerin/Ausbilderin. Tätigkeitsbereiche: Eigene Therapie-Praxis seit über 30 Jahren. Seminarleiterin im In- und Ausland zu Themen wie: Inner Coaching, Musiktherapie als Weg zur Seele, Imagination und Musik, Meditation, Yoga Nidra. Autorin von Lebenshilfe-Ratgebern, u. a. »Tankstelle für die Seele«, »Meditation für Alle«, »Klang als Weg zur Achtsamkeit«, CD »Yoga Nidra«, CD »Chakras – die Tore der Seele öffnen«.

Voraussetzungen für die Ausbildung
Yoga-Kenntnisse in Theorie und Praxis; für die Anmeldung ist eine vorherige Beratung durch den Fachbereich erforderlich

Die Ausbildung eignet sich vor allem 
für Yoga-Lehrer*innen, Therapeut*innen, Heilpraktiker*innen und grundsätzlich für Menschen, die ihr Wissen im beruflichen und privaten Umfeld anderen Menschen weitergeben möchten. 

Erwartungen an die Teilnehmenden
Regelmäßige Übungspraxis, Studium der entsprechenden Literatur, Freude am Yoga-Coaching

Literatur
Anna E. Röcker »Mit Yoga Nidra das Leben meistern« Via Nova Verlag 2007 (Buch und CD)

Dauer der Ausbildung
Sechs Monate, ca. 80 Unterrichtsstunden Präsenzpflicht sowie Selbststudium in Theorie und Praxis.

Prüfung
Für den Erhalt des Zertifikats muss eine Prüfung abgelegt werden. Die Teilnahme an der Ausbildung ist aber auch ohne Zertifikatsabschluss möglich. Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung ist eine schriftliche Prüfungsarbeit (ca. fünf Seiten), die nach dem 4. Seminarblock erstellt wird und 21 Tage vor dem Prüfungswochenende abzugeben ist. Die Prüfung erfolgt in Theorie und Praxis mit einer Prüfungslehrprobe (Vorstellstunde). Die Teilnahme am Prüfungswochenende ist auch für diejenigen verbindlich, die selbst keine Prüfung ablegen möchten.

Inhalte der Praxis-Seminare
Seminarblock 1
Theorie: Grundlagen des Coaching; der Achtstufige Yoga-Pfad aus Sicht des Yoga-Coaching; 
Praxis: Yoga-Nidra, Achtsamkeitspraxis und Meditation; Umgang mit Ängsten

Seminarblock 2
Theorie: Grundlagen der Analytischen Psychologie nach C.G.Jung; Inner-Coaching aus Sicht der modernen Gehirnforschung; Körperorientierte Coaching-Methoden
Praxis: Asana – Verkörperung seelisch-geistiger Prozesse; verschiedene Entspannungsmethoden; Pranayama – der Atem als Lebenscoach; Pratyahara – der Weg zur Intuition - oder konkret zum inneren Ratgeber/zur inneren Ratgeberin

Seminarblock 3
Theorie: Das „Selbst“ aus tiefenpsychologischer Sicht; das „Selbst“ und die vielen Stimmen; Das innere Team (aus dem Coaching nach Schulz von Thun) – Auflösung von Blockaden und Widerständen
Praxis: Dharana – Konzentration auf das innere Selbst ; konkrete Möglichkeiten zur Entwicklung und Erreichung von Zielen (z.B. Kreative Visualisierung, Yoga Nidra); kreative Methoden zur Entwicklung von Visionen

Seminarblock 4
Theorie: Konkrete Problemsituationen aus Sicht des Inner Coaching betrachten; Lösungsstrategien entwickeln; Möglichkeiten und Grenzen des Yoga-Coaching; Einsatz des Yoga-Coaching in verschiedenen Berufs-Bereichen 
Praxis: Selbstheilungskräfte aktivieren durch ressourcenorientiertes Yoga-Coaching und „Selbstprogrammierung“
Praktische Übungsbeispiele um Umgang mit körperlichen und psychischen Herausforderungen (Krankheit,
Die verschiedenen erarbeiteten Methoden der ersten drei Wochenenden in konkreter Anwendung erfahren.

Seminarblock 5 – Prüfungswochenende
Praxis: Vorstellstunden mit anschließender Besprechung/Übergabe Zertifikat

Ausbildungstermine
Seminarblock 1
Samstag, 21. September 2024, 9:30 bis 13 Uhr
und 15 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 22. September 2024, 9 bis 14 Uhr

Seminarblock 2
Samstag, 12. Oktober 2024, 9:30 bis 13 Uhr
und 15 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 13. Oktober 2024, 9 bis 14 Uhr

Seminarblock 3
Samstag, 9. November 2024, 9:30 bis 13 Uhr
und 15 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 10. November 2024, 9 bis 14 Uhr

Seminarblock 4
Samstag, 25. Januar 2025, 9:30 bis 13 Uhr
und 15 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 26. Januar 2025, 9 bis 14 Uhr

Seminarblock 5 – Prüfung
Samstag, 22. Februar 2025, 9:30 bis 13 Uhr
und 15 bis 19 Uhr
Sonntag, 23. Februar 2025, 9 bis 18 Uhr

Gebühr 
Die Gesamtgebühr beträgt 1.200,00 €.  In der Gebühr enthalten sind ein umfangreiches Begleitmaterial sowie eine Prüfungsgebühr. Eine Zahlung über fünf Raten (monatlich ab Beginn der Ausbildung) von je 240,00 € ist möglich.

Ausbildungsort
Ulmer Volkshochschule
EinsteinHaus

Nähere Informationen über die Ausbildung erhalten Sie bei:
Claudia Stern, Telefon 0731 1530-27
stern@vh-ulm.de
Sylke Jerg, Telefon 0731 1530-19
jerg@vh-ulm.de
Anna E. Röcker
anna.roecker@t-online.de

Der Kurs kann auch als Bildungszeit nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) genutzt werden.

Datum | Uhrzeit
5 Wochenenden (76,67 Unterrichtsstunden) | Samstag, Sonntag
Beginn: 21.09.2024 | 09:30 bis 14:00 Uhr
Termine
Datum Uhrzeit Ort
Sa., 21.09.2024 09:30 - 18:00 Uhr Seminarraum 5
So., 22.09.2024 09:00 - 14:00 Uhr Seminarraum 5
Sa., 12.10.2024 09:30 - 18:00 Uhr Seminarraum 5
So., 13.10.2024 09:00 - 14:00 Uhr Seminarraum 5
Sa., 09.11.2024 09:30 - 18:00 Uhr Seminarraum 5
So., 10.11.2024 09:00 - 14:00 Uhr Seminarraum 5
Sa., 25.01.2025 09:30 - 18:00 Uhr Seminarraum 5
So., 26.01.2025 09:00 - 14:00 Uhr Seminarraum 5
Sa., 22.02.2025 09:30 - 18:00 Uhr Seminarraum 5
So., 23.02.2025 09:00 - 14:00 Uhr Seminarraum 5
Download der Termine
Ort

Ulm, EinsteinHaus, Oberer Saal

Kurs-Nummer

24H1015415

Beratung zum Kursinhalt

Claudia Stern
Tel. 0731 1530-27
stern@vh-ulm.de

Plätze

10 - 20 Teilnehmer*innen
Anmeldung nur über Fachbereich möglich.

Preis

1200,00 €

Zurück
Keine Online-Anmeldung möglich/nötig
Nach oben springen