Zum Inhalt der Seite springen
SucheMeine vh0

Politik, Gesellschaft

Harry Potter, Rita Kimmkorn und die Fake News

Dozenten: Stefanie Lorenz, Dominik Rehermann

In der magischen Welt ist es um die Arbeit der Presse nicht zum Besten bestellt. Schuld daran ist die Journalistin Rita Kimmkorn, die so ziemlich die schrecklichste Journalistin ist, die man sich vorstellen kann.
Sie bedrängt ihre Interviewpartner, sie spioniert illegal ihre Opfer aus, sie erfindet Geschichten völlig frei und sie verstrickt wahre Ereignisse schamlos mit Lügen. Rita Kimmkorn berichtet nicht nur objektiv über bestimmte Ereignisse, sondern sie nutzt ihre Macht als Journalistin des »Tagespropheten« gezielt aus und gestaltet und manipuliert Nachrichten so wie es ihr gefällt.

Was für Harry Potter eine Menge Ärger und Probleme bedeutet, ist auch in der echten Welt ein zunehmendes Problem. Am Beispiel der Harry Potter Bücher und Filme wollen wir uns auf eine Entdeckungsreise begeben, wie es in Zeiten von Fake News um Pressefreiheit und Demokratie bestellt ist, wo die Grenzen für Journalisten*innen liegen und wie gefährlich die Verbreitung falscher Behauptungen sein kann. Vielleicht finden wir so auch das Rezept für unser eigenes Veritas Serum.

Der Workshop richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren und es spielt keine Rolle, ob man die Harry Potter Bücher bereits gelesen oder die Filme gesehen hat.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, an einer Eltern-Kind-Führung in der Gedenkstätte Oberer Kuhnberg teilzunehmen.

Interesse geweckt? Dann schaut vorbei und meldet Euch!

Datum | Uhrzeit
1-mal (3,33 Unterrichtsstunden) | Samstag
Beginn: 24.07.2021 | 13:30 bis 16:30 Uhr
Ort

EinsteinHaus, Club Orange

Kurs-Nummer

21F0101206

Beratung zum Kursinhalt

Dr. Markus Stadtrecher
Tel. 0731 1530-24
stadtrecher@vh-ulm.de

Plätze

5 - 15 Teilnehmer*innen
noch freie Plätze

Preis

Gebührenfrei

Zurück
Nach oben springen