Zum Inhalt der Seite springen
SucheMeine vh0

Gesellschaft

Ausstellung »gesichtslos – Frauen in der Prostitution«

In Zusammenarbeit mit dem Ulmer Bündnis gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution, Frauenbüro der Stadt Ulm, Beratungsstelle für Frauen in der Prostitution Amalie in Mannheim Hyp Yerlikaya, Fotograf

Copyright Hyp Yerlikaya, Serie »Amalie« 2021

Anmeldung auf Warteliste

Die Ausstellung widmet sich einem gesellschaftlichen Tabuthema:

Frauen in der Prostitution, Frauen als Ware, Frauen zum Kaufen. Sie sind täglich damit konfrontiert, ihre wahre Identität und ihre Gefühle, Ängste, Leid und Schmerzen zu verbergen. In der Gesellschaft verstecken sie ihr Gesicht, träumen „gesichtslos“ von einem anderen Leben. Die Ausstellung basiert auf wahren Erfahrungsberichten von Frauen in der Prostitution. Oft sind es Frauen aus den Armenhäusern Europas. Sie verlassen ihre Heimatländer, um der dortigen Perspektivlosigkeit zu entkommen und in Deutschland ein neues Leben unter besseren Bedingungen zu beginnen.

Die Wirklichkeit sieht dabei völlig anders aus. Die Ausstellung will dazu beitragen, den Blick auf ein beschämendes Thema zu richten und zum Diskurs anzuregen.

Das Europäische Parlament hat erst jüngst mit großer Mehrheit eine Resolution verabschiedet, in der es die Mitgliedstaaten dazu auffordert, sich in ihrer Prostitutionsgesetzgebung einem Sexkaufverbot, analog vieler Länder in Europa und darüber hinaus, anzuschließen – ein Modell dessen Ziel die Gleichstellung der Geschlechter und Geschlechtergerechtigkeit als oberste Prämisse beschreibt!

Die Ausstellung kann zu den jeweiligen Öffnungszeiten der Ausstellungsorte besucht werden.

Datum | Uhrzeit
Eröffnung Mittwoch, 3. Juli, 17:30 Uhr
Diana Bayer, Frauenbüro Ulm,
Dr. Christoph Hantel
Ausstellungsdauer
Donnerstag, 4. Juli bis Donnerstag, 5. September
Ort

vh Ulm, EinsteinHaus und Rathaus Ulm

Kurs-Nummer

24F0108505

Informationen zur Veranstaltung

Dr. Christoph Hantel
Tel. 0731 1530-17
hantel@vh-ulm.de

Plätze

Teilnehmer*innen auf der Warteliste werden über evtl. Zusatzangebote informiert

Preis

Eintritt frei

Zurück
Nach oben springen