Zum Inhalt der Seite springen
SucheMeine vh0

Literatur & Theater

»Ach Virginia« – Was vom Leben übrig blieb

Ein großer Roman über Virginia Woolf Lesung mit Michael Kumpfmüller

Keine Online-Anmeldung möglich/nötig

In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Mahr und der StadtBücherei Langenau

Wie kaum eine Frau ihrer Zeit steht Virginia Woolf für das Ringen um Eigenständigkeit, um Raum für sich, um eine unverkennbare Stimme. Ihr Leben war überreich an allem – auch an Düsternissen. Michael Kumpfmüller hat einen sprachmächtigen, kühnen Roman über die letzten zehn Tage ihres Lebens geschrieben.
Im März 1941 gerät die berühmte Schriftstellerin in ihre letzte große Krise: Sie hat soeben ein neues Buch beendet, über das kleine Cottage im Süden Englands, das sie mit ihrem Mann Leonard bewohnt, fliegen deutsche Bomber. Sie führt das Leben einer Gefangenen, die nicht weiß, wie und wohin sie ausbrechen soll – und am Ende entscheidet sie sich für den Fluss. Diese letzten Tage Virginia Woolfs beschwört Michael Kumpfmüller in seinem neuen Roman eindrücklich herauf. Er zeichnet das Bild einer Person, die in Auflösung begriffen scheint und sich auf die Reise in den Innenraum macht, der eine Welt voller Schrecken und eben auch Wunder ist.

Datum | Uhrzeit
Termin: Mittwoch, 22.04.2020 | 20:00 Uhr
Ort

Langenau, Pfleghofsaal

Kurs-Nummer

20F1508018

Informationen zur Veranstaltung

Monya Jabri
Tel. 0731 1530-12
jabri@vh-ulm.de

Plätze

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Preis

Eintritt 10,00 /6,00 € Vorverkauf Buchhandlung Mahr

Zurück
Keine Online-Anmeldung möglich/nötig
Nach oben springen