Zum Inhalt der Seite springen
SucheMeine vh0

Bildungszeit an der vh ulm

zu den Angeboten

Lust auf Weiterbildung?

Möchten Sie Ihre Karriere vorantreiben oder sich persönlich weiterentwickeln? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Unsere Bildungszeit-Angebote bieten Ihnen die Möglichkeit, sich in verschiedenen Bereichen weiterzubilden und Ihre Kompetenzen zu erweitern.

Gesetzliche Regelung

Am 1. Juli 2015 ist das Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) in Kraft getreten. Damit haben auch Beschäftigte in Baden-Württemberg einen Anspruch darauf, sich zur Weiterbildung von ihrem Arbeitgeber an bis zu fünf Tagen pro Jahr freistellen zu lassen. Die Freistellung erfolgt unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes. Bildungszeit ist in anderen Bundesländern als »Bildungsfreistellung«, »Bildungsurlaub« oder »Arbeitnehmerweiterbildung« bekannt.

Nähere Informationen finden Sie unter bildungsurlaub.de und beim Regierungspräsidium Karlsruhe.

Wer kann Bildungszeit nehmen?

Der Anspruch auf Bildungszeit besteht für Arbeitnehmer*innen mit Beschäftigungsschwerpunkt in Baden-Württemberg, für Auszubildende sowie für Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, deren Beschäftigungs- bzw. Ausbildungsverhältnis seit mindestens zwölf Monaten besteht. Für Beamt*innen im Sinne von § 1 des Landesbeamtengesetzes sowie Richter*innen des Landes gilt das BzG BW entsprechend.

Wieviele Tage Bildungszeit haben Beschäftigte?

Für Beschäftigte beträgt der Freistellungsanspruch fünf Arbeitstage innerhalb eines Kalenderjahres. Wird regelmäßig an weniger als fünf Tagen gearbeitet, verringert sich der Anspruch entsprechend.

Für Auszubildende und für Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg beträgt der Anspruch fünf Arbeitstage für die gesamte Ausbildungs- bzw. Studienzeit.

Wie kann Bildungszeit beantragt werden?

Anträge auf Bildungszeit müssen spätestens neun Wochen vor Beginn der Maßnahme bzw. der geplanten Bildungszeit, beim Arbeitgeber schriftlich mit Informationen zur Bildungsmaßnahme (Termin, Inhalt) und zum Anbieter (insbesondere ob eine Anerkennung nach dem BzG BW vorliegt) eingereicht werden. Das empfohlene Antragsformular sowie Merkblätter für Beschäftigte und Arbeitnehmer finden Sie hier.

Der Arbeitgeber entscheidet dann unverzüglich, spätestens bis vier Wochen vor Beginn der Maßnahme bzw. der geplanten Bildungszeit. Entscheidet der Arbeitgeber nicht fristgerecht vier Wochen vorher über den Antrag auf Bildungszeit, gilt er als bewilligt. Diese Fristen sollen beiderseits Planungssicherheit sicherstellen.

Arbeitgeber können den Antrag auf Bildungszeit in bestimmten Fällen auch ablehnen: beispielsweise aus dringenden betrieblichen Belangen, wenn bereits Urlaub und/oder Krankheit anderer Kolleg*innen zu nicht unwesentlichen Beeinträchtigungen im Betriebsablauf führen, oder wenn zehn Prozent der allen Beschäftigten im Betrieb für das laufende Jahr zustehenden Bildungszeit bereits genommen oder bewilligt wurde oder wenn es sich um einen Kleinstbetrieb handelt (weniger als zehn Beschäftigte am 1. Januar eines Jahres).

Während eine Bildungszeitmaßnahme in Anspruch genommen wird, zahlt der Arbeitgeber das Arbeitsentgelt fort. Die Kosten der Bildungsmaßnahme (Kursgebühr) und ggf. die Anreise und Unterkunft tragen regelmäßig die Beschäftigten selbst. 

Bildungszeit

Ausfall: Mensch erkenne Dich selbst - Impulse zur persönlichen (Weiter-)Entwickl

Dozent: Manfred Förderer

keine Anmeldung mehr möglich

Jeder Mensch ist auf der Suche nach »sich selbst«, manche bewusst, manche unbewusst, wie auf einer Entdeckungsreise. Es ist der Wunsch »bei sich ankommen«, die Frage nach der Sinnhaftigkeit, Bestimmung, Erfüllung und Zufriedenheit, im persönlichen wie auch beruflichen Bereich.

Geben Sie Ihrer persönlichen Entwicklung den Raum, den sie verdient! Wir laden Sie herzlich zu unserem viertägigen Seminar »Mensch erkenne Dich selbst«, ein, das Ihnen wertvolle Impulse zur (Weiter-)Entwicklung Ihrer Persönlichkeit bieten wird.

In einer hektischen Welt, in der wir oft im Außen gefordert sind, ist es von entscheidender Bedeutung, sich regelmäßig Zeit für die Reflexion und das Verständnis des eigenen Selbst zu nehmen. Dieses Seminar bietet Ihnen genau diese Möglichkeit, sich intensiv mit Ihrer Persönlichkeit, Ihren Stärken, Werten und Zielen auseinanderzusetzen.

Mit Hilfe von Gruppenübungen, Diskussionen und individuellen Reflexionen werden Sie die Chance haben, sich intensiv mit Ihren eigenen Denkmustern, Glaubenssätzen und Verhaltensweisen auseinanderzusetzen.

Unsere erfahrene Seminarleitung wird Sie durch den Prozess begleiten und Ihnen wertvolles Feedback und individuelle Unterstützung bieten. Sie werden von einem reichen Erfahrungsschatz und Fachwissen in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und Coaching profitieren.

Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die bereit sind, sich selbst zu hinterfragen, ihr volles Potenzial zu entfalten und ihr Leben bewusster zu gestalten. Egal, ob Sie beruflich oder persönlich nach Wachstum oder Veränderung streben, dieses Seminar bietet Ihnen eine einzigartige Gelegenheit, sich auf Ihre eigene (Weiter-)Entwicklung zu konzentrieren und neue Perspektiven zu gewinnen.


Themen des Seminars sind:

Ziele, Wünsche und Visionen
Visionen drücken symbolisch aus wie wir unser Leben gestalten wollen, unsere wichtigsten Werte und Bedürfnisse, was uns wirklich wertvoll ist. Der Wunsch Talente und Potentiale leben zu können, der Wunsch nach Selbstverwirklichung, persönlich, in der Partnerschaft oder im Beruf.

Persönliche Werte, Kraftquellen
Werte sind das was das Leben »wertvoll« macht, was uns wirklich wichtig ist wie z. B. Freiheit, Unabhängigkeit, Lebensfreude, Selbstverwirklichung. Sie sind die Kraft-bzw. Energiequellen, aus denen wir schöpfen, um das Leben so zu gestalten, wie es unserem wahren Wesen entspricht

Ego und Selbst, innere Bilder
Jeder Mensch hat ein »Bild« von sich selbst, das die persönliche Wirklichkeit repräsentiert, wie der Mensch sich selbst sieht. Dieses Bild, das Ego, ist jedoch vielfach verzerrt, entweder zu groß, meistens aber zu klein und repräsentiert unsere inneren Begrenzungen. Diese Bilder sind veränderbar, lassen sich entwickeln, um dem Selbst näher zu kommen, um schließlich der Mensch zu sein, der dem wahren Wesen entspricht.

Geistige Potentiale
Jeder Mensch hat alle Fähigkeiten und Potentiale, die er braucht, damit sein Leben gelingt. Alle sind in uns bereits angelegt.
Wie findet man den Zugang zu diesen Potentialen, wie Gelassenheit, innere Ruhe,
Souveränität, Selbstwert oder Zufriedenheit.

Emotion
»Emotionen sind Energien, die dem Menschen dienen sollen und jede Emotion ist verwandelbar« (Anselm Grün)

Das Wesen der Emotionen erkennen und begreifen
Umgang mit Emotion ist wie Energiemanagement, wir haben die Freiheit selbst zu bestimmen wie wir mit diesen Energien umgehen, so dass sie uns nutzen und dienen.
Keine Emotion ist für sich allein negativ, jede birgt in sich eine Kraft, die sich dann zeigt, wenn Emotionen angenommen werden, Raum bekommen und sich entfalten können.


»Erkenntnis über sich selbst erlangt man nur im Austausch. Wir brauchen andere, um uns selbst zu erkennen« (Sokrates)

Diese Möglichkeit, durch Austausch zur Selbst-Erkenntnis zu kommen, dem wahren Selbst näher zu kommen, bieten wir Ihnen in diesem Seminar an.

Informationsabende
Donnerstag, 16. November, 18 bis circa 19 Uhr
Freitag, 12. Januar, 18 bis circa 19 Uhr

Weitere Informationen
Weitere Informationen oder eine ausführliche Beratung erhalten Sie bei Norbert Herre, Telefon 0731 1530-16, herre@vh-ulm.de.

Datum | Uhrzeit
2 Wochenenden (32 Unterrichtsstunden)
Samstag, 3. Februar, 10:00 - 17:00 Uhr
Kurs/Veranstaltung muss leider entfallen
Ort

Ulm, Dreigiebelhaus, D3

Kurs-Nummer

23H1418001

Beratung zum Kursinhalt

Norbert Herre
Tel. 0731 1530-16
herre@vh-ulm.de

Plätze

5 - 10 Teilnehmer*innen
Kurs ausgefallen

Preis

650,00 €

Zurück
keine Anmeldung möglich
Nach oben springen