VH Ulm

Alb-Donau-Kreis
Kultur- und Vortragsprogramm
Exkursion – Die Wiese als Lebensraum
Wolfgang Decrusch, Diplom-Biologe
Termin: Montag, 18.05.2020 | 18:00 Uhr
Eintritt: 10,00 € Anmeldung erforderlich
10 - 25 Teilnehmer/-innen
Treffpunkt: Langenau-Albeck, Friedhof
Nr. 20F1508040

Wiesen sind neben Äckern und Wäldern die wichtigsten landschaftsprägenden Vegetationstypen. Sie erscheinen uns selbstverständlich, als wären sie schon immer da. Weniger bekannt ist, dass es bei uns, abgesehen von Hochmoorbereichen und alpinen Matten oberhalb der Waldgrenze, keine natürlichen, dauerhaften Grasbestände gibt. Sie sind ein reines Kulturprodukt, entstanden durch jahrhunderte lange Nutzung. Bei Nutzungsaufgabe würde sich allmählich wieder Wald entwickeln. Um eine Wiese zu erhalten muss sie gemäht werden, die prägenden Pflanzen- und Tierarten haben sich mit ihren Blüh- und Entwicklungsphasen daran angepasst. Bis vor wenigen Jahrzehnten war die zweimalige Mahd im Jahr mit Heuernte üblich, die daraus resultierende Artenvielfalt hoch. Inzwischen werden konventionell bewirtschaftete Wiesen bis zu fünfmal im Jahr gemäht, die Heuernte ist weitestgehend zu gunsten der Silagenutzung verdrängt. Viele Pflanzen und Tiere sind dem nicht gewachsen und verschwinden. Wir wollen ein Projekt vorstellen, bei dem diese Entwicklung rückgängig gemacht werden soll. Der Lebensraum Wiese mit seinen Pflanzen und Tieren soll im Zuge der aktuellen Diskussion hinsichtlich Insektensterben und Verlust der Artenvielfalt vorgestellt werden. Ein zweimaliger Besuch zeigt die Wiese in ihrer jahreszeitlichen Entwicklung auf.

[ alle Termine ] [ merken ] [ sofort anmelden ][ zurück zur Übersicht ] [ Details ausdrucken ]


Beratung zum Kursinhalt:
Monya Jabri | Tel. 0731 1530-12 | E-Mail jabri@vh-ulm.de