Zum Inhalt der Seite springen
SucheMeine vh0

Geschichte / Zeitgeschichte

Zum KZ-Kommandanten Martin Gottfried Weiß: Ein Beispiel aus der neueren NS-Täterforschung

Dozent: Johannes Lehmann

Anmeldung unter info@dzok-ulm.de oder 0731 21312

In Zusammenarbeit mit dem Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg

Zum Auftakt von »Neue Forschung vorgestellt«, einer Veranstaltungsreihe des DZOK, präsentiert Johannes Lehmann die Ergebnisse seiner Masterarbeit über Martin Gottfried Weiß, den Kommandanten dreier Konzentrationslager. Neben Prägung, Ausbildung, Motivation, Handeln und Selbstverständnis eines NS-Täters steht vor allem der Wandel des KZ-Systems im Verlauf des »Dritten Reiches« und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Haft im Fokus des Vortrags. Zahlreiche Häftlingsberichte belegen und veranschaulichen dies nicht nur, sondern dienen auch als Beispiel für die Entstehung und Entwicklung eines kollektiven Gedächtnisses von KZ-Häftlingen.

Auf Grund der Abstandsregeln ist die Zahl der Sitzplätze begrenzt – wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme im Sinne unser aller Gesundheit.

Datum | Uhrzeit
Termin: Mittwoch, 23.09.2020 | 19:00 Uhr
Ort

EinsteinHaus, Unterer Saal

Kurs-Nummer

20H0108112

Informationen zur Veranstaltung

Dr. Markus Stadtrecher
Tel. 0731 1530-24
stadtrecher@vh-ulm.de

Plätze

Anmeldung unter info@dzok-ulm.de oder 0731 21312

Preis

Eintritt frei

Zurück
Keine Online-Anmeldung möglich/nötig
Nach oben springen