Zum Inhalt der Seite springen
SucheMeine vh0

Begegnungen, Reisen, Exkursionen

Usbekistan – Schmelztiegel der Kulturen

Auf den Spuren der Seidenstraße 11-tägige Flug- und Busrundreise Reisebegleitung: Elsa Schröttle Reiseveranstalter: Marco Polo Central Asia Travel Anmeldeschluss: Mitte April 2020

keine Anmeldung mehr möglich

Reiseprogramm

1. Tag: So. 30.08.20

Direktflug mit Uzbekistan Airways von München nach Taschkent.
Transfer zum Hotel und Übernachtung in Taschkent.

2. Tag: Mo. 31.08.20

Die vielseitige Hauptstadt Taschkent, wo Moderne auf Tradition trifft: Islamische Architektur und sowjetische Mosaiken, große Gebäude neben den kleinen Stadtvierteln, den sogenannten Makhallas, das Land der Kontraste und vieles zu entdecken.

Besichtigung der Altstadt, mit dem neu gestalteten Chast-Imam-Komplex, der das Koranmuseum beherbergt und den traditionellen Stadtvierteln.

Anschließend Begrüßungs-Mittagessen im Plov Center.

Danach eine kurze Stadtrundfahrt zum Erdbeben Denkmal und weiter zum Historischen Museum, das einen Abriss aller wichtigen Epochen der Geschichte Usbekistans von der Prähistorischen Zeit bis in die Gegenwart gibt. Von hier aus geht es mit der sehenswerten und im sowjetischen Stil gebauten Metro zum Museum für Kunstgewerbe. Wo es eine Übersicht über die traditionellen Kunsthandwerke Usbekistans zu sehen gibt.

Abendessen und Übernachtung in Taschkent.

(F / M / A)

3. Tag: Die. 01.09.20

Morgens Transfer zum Flughafen und kurzer Inlandsflug nach Urgentsch. Fahrt zur Oasenstadt Chiwa, einer über 2.500 Jahre alten Handelsstadt auf der Seidenstraße, die sich ihr historisches Stadtbild erhalten hat.

Den ganzen Tag Besichtigung in der Altstadt, mit ihren märchenhaften Minaretten, Medresen, Mausoleen, dem Kalta Minor, ein einzigartiges unvollendetes Minarett aus dem 19. Jh. und der ehemaligen Residenz der Khane aus Chiwa.

Mittagessen, Brotbacken und einem Gespräch mit den Besitzern in ihrem kleinen Familienrestaurant.

Am Nachmittag Besuch im Toshxauli-Palast mit Harem, die in Zentralasien letzte erbaute Karawanserei aus dem 19.Jh. sowie die Juma-Freitagsmoschee aus dem 11.Jh. mit einer von 213 geschnitzten Säulen getragenen Holzbalkendecke.

Übernachtung in Chiwa.

(F / M)

4. Tag: Mi. 02.09.20

Tagesfahrt mit dem Bus auf den antiken Handelswegen durch die Wüste und teilweise entlang des Amudarja, Mittelasiens längstem Fluss, nach Buchara, einer der sieben heiligen Städte des Islam, die es an kulturellem Glanz mit Kairo, Cordoba und Bagdad, den anderen Metropolen der islamischen Welt im Jahr 1000, aufnehmen konnte. Der berühmte Universalgelehrte Avicenna wurde in einem Dorf in der Nähe von Buchara geboren.

Auf halbem Weg Mittagspicknick in einer neuzeitigen Oase Sunnat oder Lunchbox.

Abendessen und Übernachtung Buchara.

(F / M / A)

5. Tag: Do. 03.09.20

Vormittags Start der Besichtigung in der einzigartigen Oasenstadt und ehemals wichtigem Umschlagplatz an der Seidenstraße mit dem Mausoleum der Samaniden aus dem 9-10.Jh., einem Meisterwerk islamischer Backsteinkunst Transoxaniens. Danach Besuch der Bolo-Hauz-Moschee aus dem 18. Jh. mit ihren prächtig bemalten Decken und der Ark-Zitadelle, die als befestigte Residenz der ehemaligen Khane diente. Weiter geht es zum Kalon Komplex aus dem 12.-16. Jh., der größten nicht überdachten Moschee in Zentralasien, sowie zur gegenüberliegenden Miri-Arab-Medrese.

Spaziergang durch die überdachten Basare, hier findet man Gewürze, Kunsthandwerk und Schmuck.

Kaffeepause.

OPTIONAL: Hier spricht man Deutsch: Wer mag, holt sich eine Tasse Kaffee oder Tee im Cafe Wishbone, das einer deutsche Frau gehört. Hier gibt es außerdem sehr leckeren Kuchen wie z.B. Apfelstrudel, Rüblitorte und andere leckere Backwaren.

Anschließend geht es weiter zu unterschiedlichen und wunderschön verzierten Moscheen und Medresen deren Funktion sich innerhalb der verschieden Jahrhunderte immer wieder gewandelt haben.

Abendessen und Folklorevorstellung in der Nadir-Devon-Begi-Medrese.

Übernachtung Buchara.

(F / A)

6. Tag: Fr. 04.09.20

Vormittags Besichtigung der Moschee Chor-Minor aus dem 19. Jh. mit 4 Minaretten, die durch ihre ungewöhnliche Architektur besticht. Falls möglich, Gesprächsrunde mit dem Imam und Studenten der Koranschule von Buchara oder/und Gesprächsrunde mit Vertretern der jüdischen Gemeinde von Buchara in der kleinen Synagoge (Buchara-Juden).

Mittagessen: Familienbesuch, Plov-Kochvorstellung und anschließendem Essen.

Nachmittags Freizeit um die vielen weiteren Medrese zu besuchen, in denen jetzt verschiedene Juweliere, Kunsthandwerker und Souvenierverkäufer kleine Shops betreiben.

Optional: Teppichhandwerk, Bukhara ist berühmt für seine handgeknüpften Teppiche, hier wäre es möglich mit den Teppichmachern zu sprechen, die den Teilnehmern dabei die unterschiedlichen Techniken erläutern.

Übernachtung in Buchara.

(F / M)

7. Tag: Sa. 05.09.20

Morgens Fahrt durch viele kleine typische Dörfer nach Samarkand.

Ankunft und Kaffeepause

Nachmittags Besichtigung der Nekropole Shohizinda aus dem 9.–19. Jh., einer der ältesten Kultstätten und Wallfahrtsstätten Zentralasiens mit 20 Mausoleen, geschmückt mit wundervollen Majolika-Dekoren. Anschließend Fahrt zu den Ruinen der alten Sogden-Hauptstadt Afrosiyob und Besichtigung der Ruinen sowie des Museums Afrosiyob mit Fresken aus dem 7.-8. Jh.

OPTIONAL: Besichtigung einer Papiermanufaktur.

Abendessen und Übernachtung Samarkand.

(F / A)

8. Tag: So. 06.09.20

Ganztägige Besichtigung der schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten der 2.750 Jahre alten Stadt Samarkand mit dem Gur Emir aus dem 15.Jh., die Grabstätte von Tamerlan. Als architektonischen Höhepunkt der Seidenstraße zählt der Besuch des Registanplatzes mit den Medresen Ulug´bek (15. Jh.) Scherdor und Tillakori (beide 17. Jh.).

Teepause

Weiter geht es zur Bibi Xanom-Moschee aus dem 14. Jh., die der Eroberer Timur für seine gleichnamige Lieblingsfrau erbauen ließ.

• Optional: Besuch bei Usbekistans berühmtester Modedesignerin Valentina Romanenko.

• Abends Besuch im Khovrenko Weingut mit anschliessendem Abendessen.

• Übernachtung Samarkand.
• (F / A)

9. Tag: Mo. 07.09.20

Fahrt zum Observatorium von Ulug'bek, dem Enkel Tamerlans. Anschließend kurzer Stopp und Besichtigung des Danielgrabs.

Nachmittags geht es weiter nach Taschkent. Nach der Ankunft Kaffeepause und Freizeit in Taschkent.

Abendessen und Übernachtung Taschkent.

(F / A)

10. Tag: Di. 08.09.20

Vormittags mit der Metro zum Unabhängigkeitsplatz und danach ein Spaziergang durch die Promenade zum Amir-Temur-Platz. Anschließend Stadtrundfahrt Besuchen bei der Evangelisch-Lutherische Kirche Usbekistan und der Römisch-katholischen Kirche Usbekistan.

Danach Fahrt und Freizeit im großen Tschor-Su Basar, in dem man von Gewürzen, Früchten und Gemüse bis zu Stoffen, Kunstschmiedearbeiten, Puppen und Wasserpfeifen alles findet. Die letzte Chance um die Vielfalt dieses schönen und farbenfrohen Landes zu erleben und eine Tasse Tee in einem der vielen Teehäuser zu genießen und den Alltag der Einheimischen zu beobachten.

Abschiedsabendessen und Übernachtung Taschkent.

(F / A)

11. Tag: Mi. 09.09.20

Früh morgens Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Uzbekistan Airways nach München.


Programmänderungen vorbehalten.




Leistungen

• Schnellzug Samarkand - Taschkent
• Übernachtung in 4* Hotels in Doppelzimmern mit Bad/Dusche/WC
• Vollpension (Frühstück/Mittagessen/Abendessen) an dem 2.Tag und 4.Tag. Mittagessen und Abendessen außerhalb des Hotels.
• Halbpension (Frühstück/Mittagessen) am 3.Tag und 6.Tag. Mittagessen außerhalb des Hotels.
• Halbpension (Frühstück/Abendessen) an dem 5. Tag, am 7. Tag und 8-10. Tag. Abendessen außerhalb des Hotels.
• Deutschsprachige und qualifizierte Reiseführung
• Transfers lt. Programm, Besichtigungsfahrten im Reisebus
• Eintrittsgelder lt. Programm
• Folklorevorstellung in Buchara
• Plovkochvorstellung in einer Familie

Nicht enthalten

• Landesübliche Trinkgelder
• Reiseversicherungen
• Optionale Programmpunkte


Einreisebestimmungen

• Für die Einreise nach Usbekistan wird ein noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass benötigt.

Bei EZ gibt es einen Zuschlag.
In der Gebühr ist der Hin- und Rückflug München-Tashkent-München und Transfer Ulm-München-Ulm nicht enthalten, aber es wird ein Buchungsservice angeboten! Am 4. März wird es eine Infoveranstaltung zur Reise mit Elsa Schröttle geben.

Datum | Uhrzeit
Sonntag, 30.August bis
Mittwoch, 9. September
Ort

München, Flughafen

Kurs-Nummer

20F0715062

Beratung zum Kursinhalt

Tanja Leuthe
Tel. 0731 1530-34
leuthe@vh-ulm.de

Plätze

12 - 20 Teilnehmer/innen
Kurs ausgefallen

Preis

1375,00 €

Zurück
keine Anmeldung möglich
Nach oben springen