Zum Inhalt der Seite springen
SucheMeine vh0

Gesellschaft

Paradies oder Hölle: Südosteuropäische Frauen im einheimischen Sexgeschäft

In Zusammenarbeit dem Internationalen Donaufest 2020, dem Frauenbüro der Stadt Ulm und den Ulmer Bündnis gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution Podiumsdiskussion Moderation: Hilke Lorenz, Stuttgarter Zeitung Teilnehmende Leni Breymaier, MdB Sabine Constabel, sisters e.V., Stuttgart Helmut Sporer, Erster Kriminalhauptkommissar a. D., Augsburg

Keine Online-Anmeldung möglich/nötig

Aktuelle politische Entwicklungen in Baden-Württemberg wie ein Parteitagsbeschluss der Landes-SPD gegen Sexkauf und der Prozess im Landgericht Stuttgart gegen die Bordellbetreiber der Paradieskette rücken das Land ins Zentrum der Debatte über die Zukunft der Prostitution in Deutschland. Da im Südweststaat ein hoher Prozentsatz der Prostituierten aus Donauländern stammt, ist dies ein Thema, das ins Donaufest gehört.
Auf dem Podium sind hochkarätige Fachleute, die die Brisanz und neuesten Entwicklungen herausstellen können.

Datum | Uhrzeit
Termin: Mittwoch, 08.07.2020 | 19:30 Uhr
Ort

Ulm, Stadthaus

Kurs-Nummer

20F0109513

Informationen zur Veranstaltung

Dr. Markus Stadtrecher
Tel. 0731 1530-24
stadtrecher@vh-ulm.de

Plätze

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Preis

Eintritt frei Eintritt frei

Zurück
Keine Online-Anmeldung möglich/nötig
Nach oben springen