Zum Inhalt der Seite springen
SucheMeine vh0

Semesterauftakt

Auf den Spuren den Uiguren, einer muslimischen Minderheit in China

Fotoausstellung Einführung Laurence Grangien, Fotografin

Laurance Grangien

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Laurence Grangien reiste mit dem Zug von Peking in die chinesische autonome Region Xinjiang, die Heimat der turksprachigen, muslimischen Uiguren. Die erste Etappe führte in die Stadt Pingyao, die 1997 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde, da sie als besonders gut erhaltene Altstadt der Ying- und Ming-Dynastie gilt. Weiter ging es durch Xi’an, die einst Ausgangspunkt der historischen Seidenstraße nach Lanzhou war und in die Stadt Linxia (die Stadt der 100 Moscheen) sowie in die alte Oasenstadt Dunhuang mit ihren »Singenden Dünen« am Rand der Wüste Gobi. In der Provinz Xinjiang, das Gebiet der Uiguren, erlebte Laurence Grangien dann eine Kultur, die vielen Menschen im Westen bis heute fremd ist.

Datum | Uhrzeit
Ausstellungseröffnung
Dienstag, 22. September, 18:30 Uhr
Ausstellungsdauer
Dienstag, 22. September bis Samstag, 7. November
Ort

Ulm, EinsteinHaus, Foyer

Kurs-Nummer

20H0101200

Informationen zur Veranstaltung

Dr. Christoph Hantel
Tel. 0731 1530-17
hantel@vh-ulm.de

Plätze

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Preis

Eintritt frei

Zurück
Keine Online-Anmeldung möglich/nötig
Nach oben springen