Zum Inhalt der Seite springen
SucheMeine vh0

kontiki am Wochenende

»Höhlen der ältesten Eiszeitkunst: Weltkulturerbe vor der Haustüre«

Dozent: Rudolf Walter

keine Anmeldung mehr möglich

Es gibt sehr viel Wissenswertes um die eiszeitlichen Funde aus dem Aach- und Lonetal und warum sie für das Erbe der Menschheit so wichtig sind. Viele Wissenschaftler sehen in ihnen die Anfänge von Kunst, Musik und Religion.
Ob die heutigen Schwaben noch genau so bedeutende Künstler sind wie die Eiszeitmenschen vor 40 000 Jahren, könnt ihr dann selbst beweisen, indem ihr eure eigenen Steinzeitkunstwerke auf Kalksteine malt oder mit Feuerstein einritzt. Am Ufer der Blau schlagen wir unser eiszeitliches Tipi aus Pferdefellen auf. Wir arbeiten wie die Jäger und Sammler der Eiszeit mit Feuersteinen, Knochen und anderen Naturmaterialien. Und natürlich gibt’s wie immer jede Menge echte Altsteinzeit zum »Anfassen« und »Begreifen« mit dem Archäologen Rudolf Walter.

Datum | Uhrzeit
1 Nachmittag (5,33 Unterrichtsstunden)
Samstag, 4. Juli, 13:00 - 17:00 Uhr
Ort

Ulm, kontiki, Malatelier

Kurs-Nummer

20F0380225

Zielgruppe

8 bis 88 Jahre

Beratung zum Kursinhalt

Mirtan Teichmüller
Tel. 0731 1530-29
teichmueller@kontiki.vh-ulm.de

Plätze

6 - 10 Teilnehmer/innen
Kurs ausgefallen

Preis

32,00 € (einschl. Material)

Zurück
keine Anmeldung möglich
Nach oben springen