VH Ulm

Aktuelles und Projekte

Stellenausschreibung

EINE WELT-Regional-Promotor*in (Teilzeit 60%)

Die Ulmer Volkshochschule e. V. sucht zum 15.03.2020 eine/n

EINE WELT-Regional-Promotor*in (Teilzeit 60%).

Das bundesweite Eine-Welt-Promotor*innen-Programm leistet einen Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 der UN mit ihren 17 Zielen für eine global nachhaltige Entwicklung und zu einer modernen Eine-Welt-Politik, die konstruktiv auf die globalen Herausforderungen reagiert. Mit abgestimmten Konzepten auf den unterschiedlichen Ebenen (Kommune, Land, Bund) wird Globales Lernen, globale Verantwortung sowie zivilgesellschaftliches Eine-Welt-Engagement gefördert. Das Programm wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und von der Landesregierung Baden-Württemberg gefördert und in Baden-Württemberg vom Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e. V. (DEAB) in Kooperation mit landesweiten und lokalen Partnern umgesetzt.

Der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit liegt in der Förderung des Eine-Welt-Engagements in Ulm, Alb-Donau-Kreis, Kreis Göppingen, Ostalbkreis und Kreis Heidenheim. Sie bieten Information, Beratung und Qualifizierung an für Menschen, Organisationen und Initiativen. Sie fördern bürgerschaftliches Engagement, Vernetzung und Kooperation. Dabei arbeiten Sie mit Eine-Welt-Netzwerken, weiteren Eine Welt-Promotor*innen, dem DEAB e. V. sowie einem Beirat zusammen und leisten einen Beitrag zur Umsetzung der Entwicklungspolitischen Leitlinien von Baden-Württemberg.

Der Arbeitsplatz ist in der Ulmer Volkshochschule.

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss, bevorzugt mit Bezug zu Eine-Welt- oder entwicklungspolitischen Themen
  • Erfahrung in entwicklungspolitischer Inlandsarbeit
  • Kontaktfreudigkeit, freundlicher, verbindlicher und kooperativer Kommunikationsstil, Empathie- und Teamfähigkeit
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Methoden der Erwachsenenbildung
  • Freude an der Entwicklung neuer Ideen und Konzepte
  • Diversitätsbewusstsein
  • selbstständiges, strukturiertes Arbeiten, Organisations- und Koordinationskompetenz
  • Erfahrung in strukturierter Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Versierter Umgang mit PC und Office-Programmen
  • Bereitschaft für gelegentliche Abend- und Wochenendarbeit
  • Führerschein B bzw. 3

Wir bieten

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit großen Gestaltungsmöglichkeiten, Eigenverantwortung und Potential zur persönlichen Weiterentwicklung
  • Zusammenarbeit in einem engagierten landesweiten Team sowie Vernetzung mit bundesweiten Kolleg*innen
  • Bezahlung in Anlehnung an TVöD, E 11, Teilzeit 60 %.

Mehr Informationen zum Promotor*innenprogramm und dessen Hintergründe finden Sie unter www.einewelt- promotorinnen.de und www.deab.de/themen-programme/promotorinnen-programm/das-programm/

Wir möchten Personen mit Migrationsbiographie ausdrücklich dazu ermuntern, sich zu bewerben. Die Stelle ist zunächst bis 31.12.2021 befristet mit der Option auf Verlängerung nach Vorliegen einer entsprechenden Bewilligung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Motivationsschreiben und fachbezogenen Zeugnissen senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail (1 pdf, max. 5 MB) bis spätestens Freitag, 21. Februar 2020 an die

Ulmer Volkshochschule
Dr. Christoph Hantel
Leitungs-Sekretariat Frau Alle, alle@vh-ulm.de.

Rückfragen zum Regionalprogramm gerne an Kirsten Tretter unter 0731 1530-36 und an tretter@vh-Ulm.de

Rückfragen zur Arbeit in der vh an Dr. Christoph Hantel über 0731 1530-17


Stellenausschreibung

Fachbereich Kultur und Gestalten

Die Ulmer Volkshochschule gehört zu den zehn größten in Baden-Württemberg. Beeinflusst von der vh- und HfG-Gründerin Inge Aicher-Scholl hat der Bereich Kultur und Gestalten mit Bezug auf Angebot und Profil eine Sonderstellung. Die Vorträge und Fortbildungen im Architekturbereich, die zahlreichen Fotografie-Ausstellungen und Kunstwerkstätten, die innovativen Lesereihen, Konzerte in Kooperation mit der lokalen Musikszene prägen den besonderen Charakter.

Mindestens ebenso wichtig sind etwa 300 Kursangebote mit 120 Dozentinnen und Dozenten in den Bereichen Künstlerisches Gestalten, Kunsthandwerk/Werken, Exkursionen, Fotografie, Film, Schreiben, Theater, Musik, Tanz.

Für die ständige innovative konzeptionelle Weiterentwicklung, Planung und Organisation dieser Angebote, wie auch die Vertretung des Bereiches nach außen und im vh-Team suchen wir eine

Leitung des Fachbereichs Kultur und Gestalten
(Schwangerschaftsvertretung und Elternzeit, zunächst befristet bis August 2021)

möglichst zum 20.04.2020 (TVöD 12/13).

Wir erwarten von Ihnen ein einschlägiges Hochschulstudium, nachgewiesene Kreativität, kulturelle und digitale Affinität, Teamfähigkeit, Empathie, Flexibilität und Belastbarkeit.

Wir bieten eine vielseitige, abwechslungsreiche Aufgabe mit Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum in einem ca. 50-köpfigen hochmotivierten Team und einen Arbeitsplatz in einem modernen denkmalgeschützten Gebäude mitten in Ulm, einer der zehn lebenswertesten Städte Deutschlands.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis 14.02.2020

Ulmer Volkshochschule Dr. Christoph Hantel EinsteinHaus Kornhausplatz 5

89073 Ulm
oder auch digital an Henrike Alle (alle@vh-ulm.de)


vh ulm

Die Ulmer Volkshochschule sucht aus dem aktiven Lehramt im Rahmen des »Lehrermodells« des Landes Baden-Württemberg zum Schuljahr 2020/21

einen/eine Fachbereichsleiter/-in

für den Bereich Deutsch als Fremdsprache, 100 Prozent.

Zu den Aufgaben der Fachbereichsleitung gehören die inhaltliche und organisatorische Planung und Betreuung von jährlich ca. 250 Kursen und interkulturellen Angeboten mit insgesamt 21 000 Unterrichtseinheiten, die Leitung des fünfköpfigen Bereichsteams, die enge Zusammenarbeit mit Dozenten und Dozentinnen, die Beratung und Einstufung von Teilnehmer/-innen sowie Prüfungsbetreuung und -abwicklung.

Wichtige Voraussetzungen sind: Organisationstalent, Teamfähigkeit sowie ausgeprägte interkulturellen Kompetenzen und Interessen.

Wir bieten großen Raum für Kreativität und Gestaltungsmöglichkeiten.

Erfahrungsberichte siehe unter: www.vhs-bw.de/wir-ueber-uns/vhs-verband/lehrerprogramm.html

Ulmer Volkshochschule

Herrn Dr. Christoph Hantel EinsteinHaus Kornhausplatz 5
89073 Ulm

auch digital an Henrike Alle (alle@vh-ulm.de)


Auszubildende/n zur Kaufmann/frau für Büromanagement zum 1. September 2020 gesucht

Die vh Ulm bietet einen vielseitigen und interessanten Ausbildungsplatz zur Kaufmann/-frau für Büromanagement an. Haben Sie Freude am Umgang mit Menschen, sind offen und teamfähig und haben sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift? – dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Sie werden die vh Ulm in allen Bereichen kennen lernen und Arbeiten, wie z. B. Pressearbeit, Reisekostenabrechnung, Organisation von Festlichkeiten, Telefonzentrale und weiteres eigenständig übernehmen.

Bewerbungen bitte an:
Henrike Alle

Ulmer Volkshochschule
EinsteinHaus
Kornhausplatz 5
89073 Ulm

Tel: 0731 1530-20
E-Mail alle@vh-ulm.de


Zuschüsse zu Gesundheitskursen

Zuschuss durch die Krankenkassen/ZPP

Alle Präventionskurse, die mit »ZPP zertifiziert« gekennzeichnet sind, werden von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst, sofern Sie an 80% der Kurszeit teilgenommen haben. Eine vh-Ermäßigung für diese Kurse ist nicht möglich, wenn Sie nach Kursende eine Unterstützung durch die Krankenkassen in Anspruch nehmen möchten. Die Zertifizierung erfolgte über die bundesweite Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP). Bitte klären Sie mit Ihrer Krankenkasse vor einer Kursanmeldung ab, ob und wie oft Sie an einem von der Krankenkasse bezuschussten Kurs teilnehmen können. Bitte bedenken Sie, dass die Qualität unserer Gesundheitskurse nicht von einer Zertifizierung der Zentralen Prüfstelle Prävention abhängig ist. Es geht um Ihre Gesundheit. Wählen Sie die Kurse, die für Sie passend und stimmig sind.

Zum Prozedere

Die Kurse, die mit »ZPP zertifiziert« gekennzeichnet sind, entsprechen §20 Sozialgesetzbuch V. Darüber hinaus wurden sie von der Zentralen Prüfstelle zertifiziert und erhielten eine ID-Nummer.

Sie melden sich bei der Volkshochschule für den gewünschten Kurs an und bezahlen die Gebühr. Etwa zwei bis drei Wochen nach Kursende erhalten Sie von uns eine ZPP-konforme Teilnahmebescheinigung mit dem Vermerk, an wie vielen Kurstagen Sie teilgenommen haben. Diese Bescheinigung reichen Sie bei Ihrer Krankenkasse ein.