VH Ulm

Ulm/Neu-Ulm
vh für Männer

Die Zeiten, in denen ein Mann ein Mann war, scheinen vorbei zu sein. Es waren die Zeiten, in der seine Identität durch sein Geschlecht bestimmt war und in der er sich mit großer Selbstverständlichkeit nach dem Rollenrepertoire seiner Kultur verhielt. Mittlerweile ist es offensichtlich: Es gibt keine verbindliche, gesellschaftlich sanktionierte Männerrolle mehr. Und was nun? Wann ist ein Mann ein Mann?

In der vh wollen wir einen Ort schaffen, an dem Männer sich mit ihrem Mannsein auseinander setzen können, an dem man männliche Empathie entwickeln kann, und zwar jenseits von Konkurrenz und Leistungsdruck und dem ausschließlichen Interesse an beruflicher Verwertung. Einen Ort, der es erlaubt, in offener Atmosphäre zu lernen, zu diskutieren, gegebenenfalls auch zu streiten, ohne den Respekt voreinander zu verlieren. An dem man seinen Standort bestimmen und sich orientieren kann, an dem es möglich ist, im besten Sinne etwas für sich selbst zu tun.

Zur Kursansicht gelangen Sie über die links angegebenen Unterkategorien.