VH Ulm

Akademien
Männerakademie

Männerakademie

Eine Männerakademie? Nach 25 Jahren Frauenakademie? Wirklich? Ernsthaft? Wozu? Gibt es nicht schon genug »Bildung«? Kurse, Seminare, Vorträge, Diskussionen, Tagungen? Und dann auch noch getrennt, nur für Männer? Brauchen wir nicht viel mehr das Gemeinsame, das Integrierende, das übergreifend »Menschliche«? Und: Können und wollen »Männer« das überhaupt, sich auf eine Gruppe einlassen, gemeinsam an Themen arbeiten, allgemeinbildend, politisch, gesellschaftlich, philosophisch, literarisch, kunstgeschichtlich? Ohne den ständigen Drang zur Selbstdarstellung? Ohne Konkurrenz?

Wir haben es versucht – und zwar erfolgreich. Das heißt: Seit Oktober 2011 gibt es die Männerakademie an der vh. Natürlich ist sie nach wie vor ein Experiment. Aber ist nicht genau das das Wesentliche: Die Freude am Experiment? Am produktiven, kritischen, spannungsgeladenen Umgang mit Themen, die bisher im alltäglichen (Berufs-)Leben oft jenseits des Machbaren lagen?

Wir haben es gewagt – und wir wollen es auch im neuen Semester weiter wagen mit Männern, die viele unterschiedliche Biografien, Laufbahnen, Lebenswelten, Persönlichkeiten aufweisen, die aber eines eint: Eine neue Lebensphase als Aufbruch zu begreifen, als Möglichkeit, sich auf Neues, Ungeahntes einzulassen. Die mitreden wollen in Feldern, die bisher nicht unbedingt im Mittelpunkt ihres (Arbeits-)Lebens standen. Die sich mit Freunde und Muße auseinandersetzen möchten in und mit einer sich ständig verändernden Welt.

Männerakademie: Das ist kein »Gegenmodell« zur Frauenakademie. Im Gegenteil. Auch hier soll ein Ort geschaffen werden, an dem man(n) in offener Atmosphäre lernen, diskutieren, ja streiten kann, ohne den Respekt und das Vertrauen füreinander zu verlieren. In dem man(n) seinen Standort bestimmen, sich orientieren kann, in dem man(n) im besten Sinne etwas »für sich selbst tun« kann. Mit dem Blick als Mann, aber ohne den ständigen Zwang, das »Mann-Sein« in den Mittelpunkt zu rücken.

Wir haben es versucht. Jetzt – und nicht irgendwann. Um Mut zu machen, anzuregen, sich aufzuregen, in Bewegung zu kommen. Machen Sie mit? Machen Sie mit!

Zur Kursansicht gelangen Sie über die links angegebenen Unterkategorien.