VH Ulm

Eine-Welt-Programm

Eine-Welt-PromotorInnenprogramm Baden-Württemberg

Konzeptionelle Grundlage des PromotorInnenprogramms ist das von der Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Landesnetzwerke (agl), der Stiftung Nord-Süd-Brücken und dem Verband Entwicklungspolitik deutscher Nichtregierungsorganisationen (VENRO) im Juli 2012 vorgelegte „Rahmenkonzept für ein bundesweites  Eine-Welt-PromotorInnenprogramm – für eine moderne Eine-Welt-Politik“.

Ziel des Programms ist die Stärkung des bürgerschaftlichen Eine-Welt-Engagements und der bestehenden zivilgesellschaftlichen Strukturen der entwicklungspolitischen Arbeit in den Regionen. Verantwortlich für die Koordination und Durchführung des Programms in Baden-Württemberg ist der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e.V. (deab). Weitere Informationen zu diesem Programm finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier (www.deab.de). 

Nach dem Rahmenkonzept sollen die Eine-Welt-PromotorInnen:

  • Wissen vermitteln und Kompetenz für weltweit nachhaltige Entwicklung in unserer Gesellschaft vermitteln,
  • Handlungsbereitschaft und bürgerschaftliches Engagement in diesem Bereich wecken und unterstützen,
  • Netzwerke, Kooperationen und Partnerschaften sowohl im Inland als auch international initiieren und stärken.

Naheres zum bundesweiten PromotorInnenprogramm finden sie in diesem Öffnet externen Link in neuem FensterFlyer


gefördert von


im Auftrag des